Start // Gärtner's Blog // Gartenarbeit wird zum Lifestyle

Gartenarbeit wird zum Lifestyle

Nachfolgegeneration der bis 1965 geborenen Babyboomer und der  bis 1980 geborenen Generation X sind die Millennials. Die Menschen, die im Zeitraum der frühen 1980er bis zu den späten 1990er Jahren geboren wurden, sind auch als Generation Y bekannt. Man sagt ihnen nach, dass sie die Ersten sind, die bisherige gesellschaftliche Strukturen hinterfragen und lieber eigene Wege gehen. Mit ihnen begann dann auch ein gesellschaftlicher Wandel. Denn diese Generation kennt man auch als Digital Natives – Menschen, die komplett mit der Digitalisierung groß geworden ist. Sie und die nachfolgende Generation haben gelernt, dass Technisierung das Leben nicht nur schneller macht, sondern auch neue Lebensmodelle ermöglicht. Flexible Arbeitszeiten, Home Office und ein örtlich wechselnder Arbeitsplatz jetzt ebenso erstrebenswert, wie der Wunsch nach Balance und Ausgleich. Und den findet man im eigenen Garten, im Schrebergarten oder auf Ackerparzelle im Urban Gardening-Projekt. Eine Stunde Rasenmähen ersetzt schnell den Besuch im Fitnessstudio und im eigenen Gemüsegarten mit Kräuterhochbeet kann man sich kreativ super austoben. So werden Garten und das Gärtnern zum Teil des neuen modernen Lifestyle. 

Gärtnerische Vorkenntnisse sind dafür nicht zwingend notwendig. Bei der neuen Lust am Garten geht es vielmehr um die Freude an frischer Luft und die Lust sich in der Natur zu betätigen. Schlau macht man sich mit Hilfe von Pflanz-Anleitungen, Video-Tutorials, Blogs im Netz oder direkt vor Ort im Gartencenter. Moderne Gartengeräte und eine große Vielfalt an Düngern und Saatgut verhelfen der modernen Gärtner-Generation einfach zur grünen Wiese, blühenden Landschaften und besten Ernteergebnissen

Und wer partout keine Möglichkeit zum live Gärtnern hat, der meldet sich einfach im Online-Garten an und mietet sich dort eine 16 qm Bio-Ackerland-Parzelle. Im IPGarten pflanzt man per Mausklick und kontrolliert mit dem Rundum-Sorglos-Autopiloten das Wachstum und die Bewässerung seiner Pflanzen am PC oder per Smartphone. Echte Landwirte führen analog die digital gewünschte Gartenarbeit aus. Jede Ackerparzelle ist mit einer Webcam ausgestattet und ermöglicht jederzeit den digitalen Besuch auf der gemieteten Parzelle. Zur Erntezeit kommt dann das IPGarten-Gemüse in der Erntekiste per Kurierdienst direkt ins Haus. Eins gibt es allerdings bei diesem Angebot zu bedenken: Der IPGarten ersetzt kein Fitnessstudio. 

Bild: Dylan Nolte auf unsplash.com

 

 

Kommentare

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder